Kostenlose Mastercard als Zahlungsmittel nutzen

Aktuelle Angebote von kostenlosen Mastercard KreditkartenKreditkarten sind als Zahlungsmittel aus der Finanzwelt nicht mehr wegzudenken. Da Kreditkarten weltweit einsetzbar sind, sind sie im Vergleich zu einer normalen ec-Karte, vor allem bei Auslandsreisen unverzichtbar. Aber auch in Deutschland ist die Akzeptanz der Kreditkarten in den letzten Jahren erheblich gestiegen und der tägliche Einsatz möglich. Kreditkarten werden von vielen Unternehmen angeboten, und da viele Angebote für den Kunden kostenlos sind, ist die Attraktivität noch weiter gestiegen. Eine kostenlose Kreditkarte kann über das Internet oder direkt bei den Banken beantragt werden und ist innerhalb weniger Tage einsatzbereit.

Vor Abschluss einer Kreditkarte vergleichen

Eine Kreditkarte, oder auch Mastercard genannt, sollte vor Abschluss mit den unterschiedlichsten Anbietern verglichen werden. Bei einem Mastercard Vergleich sollte vor allem auf die Kosten, die Verfügungsmöglichkeiten und die Rückzahlungsvereinbarungen geachtet werden. Die Jahresgebühr ist aus wettbewerbstechnischen Gründen heutzutage fast immer weggefallen. Ein Kunde kann seine Karte beantragen und sofort, ohne Zahlung einer Gebühr einsetzen. Manche Anbieter haben jedoch nur eine Gebührenfreiheit für ein Jahr festgelegt, sodass im zweiten Jahr, eine Jahresgebühr verlangt wird. Die Verfügungsmöglichkeiten sind bei fast allen kostenlosen Mastercards dieselben. Über 25 Millionen Akzeptanzstellen in der ganzen Welt bieten den Kunden einen weltweiten Einsatz ihrer Karte an. Dabei ist jedoch zu beachten, dass bei einer Barabhebung mit Einsatz der Kreditkarte, weitere Gebühren anfallen. Deshalb sollte die Kreditkarte voranging zur bargeldlosen Bezahlung im Ausland genutzt werden.

Rückzahlungsvereinbarung prüfen

Ebenfalls wichtig sind die Konditionen bei der Rückzahlungsvereinbarung. Grundsätzlich gilt bei der Zahlung mit der kostenlosen Mastercard Kreditkarte, dass die vorgenommenen Zahlungen gesammelt werden, und in einer monatlichen Umsatzaufstellung vom Girokonto abgebucht werden. Wird der fällige Gesamtbetrag in einer Summe zurückgezahlt, so fallen meist keine weiteren Kosten an. Entscheidet man sich jedoch, nach Rücksprache mit seiner Karten ausgebenden Bank, für eine Ratenzahlung, so muss man als Kunde Sollzinsen zahlen. Da diese Kreditzinsen unterschiedlich hoch sind, sollten vor Kreditkartenabschluss, die Zinsen verglichen werden.

Verfügungsrahmen bei der Kreditkarte mit Abschluss festlegen

Eine Kreditkarte kann jeder beantragen. Bei einem negativen Schufa-Eintrag steht es der Kreditkartengesellschaft aber frei, den Antrag abzulehnen. Mit Abschluss wird gleichzeitig ein Verfügungsrahmen für die Kreditkarte festgelegt. Bis zu diesem Betrag kann mit der Kreditkarte verfügt werden. Reicht dem Kunden dieser Betrag nicht aus, so sollte er sich mit seiner Kreditkartengesellschaft in Verbindung setzen, damit der Betrag gegebenenfalls erhöht wird.

Die Mastercard in ihren Varianten:

Kostenfreie und kostenpflichtige Mastercard Kreditkarten im ÜberblickNeben der klassischen Mastercard gibt es auch noch weitere Kreditkartenarten. Die bedeutendere Form ist eine goldene Kreditkarte oder sogar eine Platin Kreditkarte. Bei der goldenen Kreditkarte hat man zum einen größeren Verfügungsrahmen, zum anderen, neben den Zahlungsmöglichkeiten, auch noch Versicherungsleistungen, eingeschlossen. Hierzu zählt eine Reiserücktrittversicherung sowie eine Verkehrsmittelunfallversicherung. Diese Kreditkartenart ist vor allem für Vielreisende und Geschäftsleute zu empfehlen. Die Platin Kreditkarte ist ein noch größeres Statutssymbol und ermöglicht dem Kunden noch weitere VIP Vorteile. So bekommt man z.B. Ermäßigungen in Hotels oder Sportanlagen und an Flughäfen können selbstverständlich die VIP Lounges besucht werden. Ein Luxus, den man als Kunde mit einer Platin Kreditkarte gerne in Anspruch nimmt.

Eine Mastercard kostenfrei zu beantragen ist sehr einfach, da man lediglich seine persönlichen Daten sowie die Daten zur Bankverbindung angeben muss. Natürlich muss beim Kreditkartenantrag auf eine Einverständniserklärung zur Datenübermittlung sowie zum Abruf der Schufa zugestimmt werden, damit die persönlichen Daten abgerufen werden können. Da man jedoch mit einer kostenlosen Mastercard viele Vorzüge in der Finanzwelt genießt, sollte diesen zugestimmt werden. Wer als Kreditkartenkunde skeptisch ist, was die Sicherheit betrifft, der kann schnell beruhigt werden. Verliert man seine Kreditkarte so kann sie sofort gesperrt werden und eventuell vorgenommene Zahlungen von der Kreditkartengesellschaft zurückverfolgt werden. Viele Gesellschaften bieten ihren Kunden zusätzliche Haftungssummen an, sodass im Falle eines Diebstahl der entstandene Schaden ersetzt wird. Eine Kreditkarte ist eine sichere und komfortable Zahlungsart und wird in Zukunft sicherlich von immer größerer Beliebtheit werden.