Kreditkarten mit Girokonto auch kostenlos möglich

Ein Girokonto wird benötigt, um die heute anfallenden Bankgeschäfte überhaupt erledigen zu können. Der bargeldlose Geldverkehr zwingt einfach jeden Bürger, sich ein solches Girokonto anzulegen. Angeboten wird es von fast allen Banken und Sparkassen, die auch aufgefordert sind, jedem eine Girokontoeröffnung zu ermöglichen. Hier haben wir unsere Top Empfehlungen zu Kreditkarten mit Girokonto:

Kostenlose Visa Kreditkarte mit Girokonto

1. Tipp – DKB Cash Visa Kreditkarte mit Girokonto

  • >Kostenlose DKB-VISA-Kreditkarte
  • >Kostenloses DKB Cash Girokonto
  • >Guthabenverzinsung mit 2,05% p.a. auf der Kreditkarte
  • >Auf Wunsch kostenlose Partnerkarte möglich

Weitere Informationen und DKB Cash Antrag

ING-DiBa Girokonto mit kostenloser Visa Kreditkarte

2. Tipp – ING-DiBa Visa Kreditkarte mit Girokonto

  • >Kostenlose Kontoführung des ING-DiBa Girokontos
  • >Kostenlose Girocard und Visa Card
  • >Günstiger Dispokredit beim Girokonto
  • >Inklusive kostenlos integriertem Tagesgeldkonto

Weitere Informationen und ING-DiBa Visa + Konto Antrag

Welche Kosten entstehen für die Kontoführung?

Die Kosten für die Kontoführung können bei jeder Bank anders sein. Viele Geldinstitute bieten unterschiedliche Gebührenmodelle mit unterschiedlichen Zusatzleistungen an. Für das Girokonto werden bei den traditionellen Banken in der Regel eine Grundgebühr und in Abhängigkeit vom Kontomodell noch weitere Gebühren für die Nutzung erhoben. Oft werden auch in Kombination mit dem Girokonto EC, oder Kreditkarten als Zusatzleistungen angeboten, wofür bei den meisten Banken zusätzliche Gebühren anfallen. Die meisten Kontoinhaber kümmern sich nur sehr wenig um die Gebühren, die sie für ihr Konto und die Karte zahlen müssen. Oft haben sie sogar das falsche Kontomodell, was die Gebühren weiterhin erhöht. Eigentlich sollte jeder Kontoinhaber die gesamten Kosten seines Kontos kennen. Nur so kann er Geld sparen, indem er zum richtigen Kontomodell, oder zur richtigen Bank wechselt. Die oft vorhandene Angst vor dem Girokontowechsel ist unbegründet und kostet bei gründlicher Vorbereitung nichts. Wer richtig prüft, muss weder für sein Girokonto, noch für seine Kreditkarte Gebühren zahlen. In der heutigen Zeit sollte jeder in bestimmten Zeitabständen seine Bankkonten mit anderen Geldinstituten auf dem Markt vergleichen.

Wie kann jeder günstige Kreditkarten in Verbindung mit einem Girokonto finden

Kreditkarten in Kombination mit kostenlosem GirokontoUm ein günstiges Girokonto in Verbindung mit Kreditkarten zu finden, muss ein entsprechender Kreditkartenvergleich, möglichst vieler Banken, erfolgen. Es genügt heute nicht mehr, nur die Banken der Region in einen Vergleich einzubeziehen. Im Internet ist ein unabhängiger, umfangreicher und bequemer Vergleich möglich. Dazu muss nur in einer Suchmaschine (Google), zum Beispiel Kreditkarten mit Girokonto, eingegeben werden und sofort sind eine Vielzahl unterschiedlicher Banken und Sparkassen aufgelistet. Die Tabelle zeigt auch, dass es oft nicht die traditionellen Banken der Region sind, die vordere Plätze belegen. In der Regel sind es die Direktbanken, die mit ihren günstigen Angeboten vorn liegen. Direktbanken haben keinen Außendienst und keine teuren Filialen. Sie sparen damit sehr viel Geld, womit die günstigen Angebote begründet sind. Wer hier ein Konto eröffnet, muss wissen, dass er keine persönliche Beratung bekommen kann und alle Bankgeschäfte über das Internet und Online Banking erfolgen. Dafür gibt es bei den Direktbanken keine Öffnungszeiten und auch die Wege zur Bank fallen weg. Auch alle Bankinformationen und die Bereitstellung der Kontoauszüge erfolgen über Online Banking. Die meisten Direktbanken bieten kostenlose Girokonten an. Als Zusatzleistung gibt es für den Kontoinhaber und den Partner auch noch eine kostenlose Kreditkarte. Teilweise kann damit auch gebührenfrei am Geldautomaten Bargeld geholt werden. Manche Direktbank verlangt, dass auf dem Girokonto monatlich ein bestimmter Betrag eingeht. Andere stellen keine Zusatzforderungen. Teilweise gibt es für das Guthaben sogar noch Zinsen.

Wie können die Kreditkarten mit Girokonto im Internet beantragt werden

Nach der Auswahl des gewünschten Girokontos mit den Kreditkarten in der Übersichtstabelle genügt oft ein weiterer Klick auf die entsprechende Bank und sofort sind weitere Informationen zum Kontomodell zu bekommen. Ebenfalls können so die notwendigen Unterlagen für die Kontoeröffnung heruntergeladen werden. Nach dem Ausfüllen werden sie der Bank zugeschickt. Oft ist das auch per Internet möglich. Es erfolgt eine Prüfung durch die Bank und dazu gehört auch die Schufa Auskunft. Wenn alles in Ordnung ist, erhält der Antragsteller Formulare zurück. Damit muss er zu einer Filiale der Deutschen Post gehen. Wenn auch der Partner mit eingetragen wird, muss auch er persönlich erscheinen. Hier werden die persönlichen Daten verglichen und bestätigt. Anschließend sendet die Post die Unterlagen zur Bank. In kurzer Zeit gibt es dann die beantragten Kreditkarten und das Girokonto wird frei geschalten und kann genutzt werden.

Was sollte bei ausländischen Banken beachtet werden

Beim Vergleich im Internet sind auch ausländische Geldinstitute mit einbezogen. Wenn es sich um Banken aus Ländern der EU handelt, dann gibt es keine Probleme. Innerhalb der EU gibt es eine gesetzliche Regelung, wonach das Geld auf allen Girokonten über die vorgeschriebene Einlagensicherung im privaten Bereich sicher ist. Wenn es sich um eine Bank außerhalb der EU handelt, sollte der Antragsteller die dort geltende Einlagensicherung prüfen. In jedem Fall ist es bei ausländischen Banken ratsam, zu prüfen, ob deutsches Recht gilt und eine Filiale mit Gerichtsstand in Deutschland ist.