Achten auf Betrug am Geldautomat beim Kreditkarteneinsatz

08 März 2012

Mit der Kreditkarte kann der Inhaber auch an den dafür vorgesehenen Geldautomaten Geld abheben. Doch der Betrug am Geldautomaten hat deutlich zugenommen, so dass jeder, seine Sicherheitsvorkehrungen beim Geld abheben erhöhen sollte, um sich besser zu schützen.

Wie erfolgt der Kreditkartenbetrug am häufigsten?

Betrug am GeldautomatKartenbetrüger versuchen in den meisten Fällen an die Kartendaten heran zu kommen. Dabei verwenden sie eine ganz beliebte Methode. Am Kartenschlitz wird ein Minilesegerät angebracht, damit werden die Daten ausspioniert und kopiert. Zusätzlich wird noch eine versteckte Minikamera benutzt, um die PIN zu erhalten. Hier kann auch eine andere Möglichkeit genutzt werden. Dann wird ein Tastenfeld über die Originaleingabetasten geklebt, welches die PIN aufzeichnet. Haben die Täter beides, können sie in Ruhe das Konto plündern.

Wie kann sich der Inhaber der Kreditkarte am besten schützen ?

Sinnvoll ist es immer, wenn Geldautomaten genutzt werden, die sich in den Räumen der Bank befinden, oder an anderen belebten Stellen und nicht irgendwo in einer dunklen einsamen Stelle stehen. Vor der Eingabe der Kreditkarte immer erst den Geldautomaten genau anschauen, ob er verändert wurde. Dabei kann ruhig am Eingabeschlitz gedrückt, oder gezogen werden. Aufgeklebte Minikameras gehen dann ab. Auch auf dem Tastenfeld sollte jeder prüfen, ob die Tasten überklebt wurden. Die Karte in den Schlitz einführen und bei der Eingabe der PIN die Hand entweder mit der Geldbörse, oder der anderen Hand überdecken, so dass nicht erkennbar ist, welche Zahlen gedrückt werden. Bei fremden Geldautomaten sollte auch immer die Adresse (Standort des Automaten), sowie Tag und Zeit gemerkt werden. Einen vollkommenen Schutz gibt es nicht, doch der Kreditkartenbesitzer sollte auch wissen, dass er für den Missbrauch seiner Karte nur dann haftet, wenn er grob fahrlässig gehandelt hat. Andernfalls bis max. 50 €. Den Nachweis für die grob fahrlässige Handlung muss die Bank bringen.