Die Suche nach der besten Kreditkarte

21 Mai 2012

In den letzten Jahren hat sich die Kreditkarte immer mehr zu einem wichtigen Zahlungsmittel entwickelt. Denn gerade für Buchungen im Internet oder auch Hotelreservierungen ist die Kreditkarte sogar notwendig. Aber auch im Urlaub kann man sich mit der bargeldlosen Zahlungsvariante sicher fühlen. Dabei wurde dieser Trend inzwischen auch von den unterschiedlichen Bankinstituten erfasst, sodass es heute eine Vielzahl von verschiedenen Kreditkarten zur Auswahl gibt. Daher ist es oftmals gar nicht so einfach, die beste Kreditkarte zu finden.

Die verschiedenen Varianten

Viele verschiedene KreditkartenEine Kreditkarte zu erhalten, ist heute gar nicht mehr so schwer. Teilweise erhalten die Kunden sogar bei der Eröffnung eines Girokontos gleichzeitig noch eine kostenlose Kreditkarte mit dazu. Dabei stehen dem Kunden jedoch neben der herkömmlichen Kreditkarte auch noch andere Varianten zur Verfügung. Aus diesem Grund sollte man sich vor dem Kreditkartenantrag genau überlegen, welche Kreditkartenform man haben möchte. Dabei kann sich der Kunde nun entweder für die klassische Variante entscheiden, oder aber z.B. für eine Chargekarte. Gleichzeitig wird aber auch die sogenannte Prepaid Kreditkarte immer beliebter. Dabei wird diese Kreditkarte vorher mit einem bestimmten Guthaben aufgeladen, welches anschließend für den Zahlungsverkehr genutzt werden kann.

Unterschiedliche Konditionen bei den Anbietern

Um die beste Kreditkarte zu finden, sollte man sich im Vorfeld auch die verschiedenen Anbieter genau anschauen. Denn gerade bei den Konditionen gibt es oftmals Unterschiede. Daher sollte sich der Kunde schon die Mühe machen, und die einzelnen Kreditkarten vergleichen. Denn schließlich kann nun z.B. eine Kreditkarte durchaus beim Abschluss noch kostenlos sein, aber dann fallen nach einem Jahr plötzlich doch Gebühren an. Oder aber der Inhaber der Kreditkarte benötigt einen vorgeschriebenen Mindestumsatz, um auch weiterhin von einer kostenlosen Kreditkarte zu profitieren. Aus diesem Grund sollte man sich die einzelnen Bedingungen genau anschauen. Schließlich gibt es durchaus Anbieter, bei denen die Kreditkarte auch für die Bestandskunden kostenlos bleibt.

Ein weiterer Punkt, der beachtet werden sollte, sind die anfallenden Gebühren beim Geldabholen am Bankautomaten. Denn nicht bei allen Kreditkartenanbietern ist dieser Service auch kostenlos. So muss der Kunde bei einigen Anbietern auf die jeweilige Summe noch zusätzliche Gebühren bezahlen. Wobei dies auf Dauer sogar ziemlich teuer werden kann. Darüber hinaus ist die Nutzung der Kreditkarte aber auch im Ausland eine gute Alternative zu den Reiseschecks. Denn hierbei kann man auch im Urlaub problemlos diese Zahlungsvariante nutzen. Damit dies aber am Ende nicht zu einem teuren Vergnügen wird, sollte bei der entsprechenden Kreditkarte auch im Ausland die Bargeldabholung kostenlos sein.

Der Kreditkartenvergleich

Daher gibt es durchaus verschiedene Dinge zu beachten, wenn man sich nun für eine kostenlose Kreditkarte entscheidet. Jedoch ist es für den jeweiligen Kunden meist gar nicht so einfach, die unterschiedlichen Möglichkeiten bei den Kreditkarten vergleichen zu können. Aus diesem Grund kann ein Kreditkartenvergleich im Internet eine große Hilfe sein. Denn hierbei erhält der Kunde auf einen Blick, eine Übersicht über die verschiedenen Anbieter und ihren Konditionen. Dabei ist dieser Service für den Kunden nicht nur komplett kostenlos, sondern auch noch völlig unverbindlich. Denn es liegt anschließend beim Kunden, ob er im Anschluss gleich eine entsprechende Kreditkarte beantragen möchte. Jedoch ist dies wohl der einfachste Weg, um am Ende ganz problemlos an eine sehr gute Kreditkarte zu kommen.