Giro- und Kreditkarte im Urlaub richtig einsetzen

30 April 2012

Die Kreditkarte ist aufgrund ihrer Eigenschaften als Zahlungsmittel im Ausland sehr interessant, denn in nahezu jedem Restaurant, Kino oder Hotel kann man bargeldlos bezahlen oder an einem Automaten in der passenden Währung Geld abheben. EC-Karten sollten nur bedingt oder unter Absprache mit der eigenen Bank im Urlaub genutzt werden, da je nach Bank unterschiedliche Gebühren anfallen.

Besonderheiten hinsichtlich EC-Karten

Giro- oder Kreditkarte im UrlaubWer jedoch Geld mit seiner EC-Karte im Ausland abheben will, kann sich nicht mehr auf die inzwischen zahlreichen Kreditinstitutzusammenschlüsse (Sparkassen, Cash Pool etc.) verlassen, da diese oft im Ausland nicht vertreten sind oder gelten. Es sind im allgemeinen Gebühren für das Abheben von Geld im Ausland von Ihrem Kreditinstitut festgelegt wurden. Befinden Sie sich zudem noch außerhalb der EU kommen neben diesen Gebühren zusätzliche 1-2 % Auslandseinsatzgeld als Pauschale hinzu. Dennoch gibt es hin und wieder Banken die explizit kostenfreies Abheben im Ausland vom eigenen Girokonto ermöglichen.

Empfehlung liegt klar bei der Kreditkarte

Da viele Kreditinstitute den Nutzen von Kreditkarten für Urlauber im Ausland erkannt haben, ermöglichen viele dieser Karten gebührenfreies Geldabheben im Urlaub. Die Zusatzpauschale von 1-2 % Auslandseinsatzgeld außerhab der EU entfallen hier ebenfalls. Die aktuell erstaunliche Zahl an verfügbaren Akzeptanzstellen für Kreditkarten beläuft sich auf über 24 Mio. Automaten. Das Abheben von Bargeld im Urlaub ist daher mit einer Kreditkarte wesentlich günstiger als mit einer normalen EC-Karte Ihres Girokontos. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich vorher informieren, ob Ihre Kreditkarte auf ein bestimmtes Kreditinstitut beschränkt ist, hier zahlen Sie sonst trotz des Besitzes einer Kreditkarte bei Automaten von Fremdbanken Gebühren!

Aktuelle Tipps zur Verwendung von Kredit- und Girokarten im Urlaub

Die Urlaubsplanung fällt einiges weniger leicht als der Urlaub selbst. Viel gibt es zu beachten und vorausschauend zu planen, wenn man in den Auslandsurlaub fahren oder fliegen will. Hierzu gehört besonders auch der verwantwortungsvolle Umgang mit den eigenen Zahlungsmitteln um unter Umständen Missbrauch zu vermeiden. Zu allererst sollten bereits im Voraus nicht allzu hohe Mengen Bargeld abgehoben werden: für geplante Speisen oder Getränke müssen es keine Unsummen sein. Der Vorteil hierbei: die Kreditkarte kann sicher im Hotel gelassen werden. Das Diebstahlrisiko wird erheblich gesenkt.

Wird die Giro- oder Kreditkarte doch mitgenommen, z.B. in einen Vergnügungspark oder Freibad sollte in der Nähe oder bereits vorher Geld abgehoben werden und die Karte sowie wichtige Dokumente in einem Safe hinterlegt werden. Aufgrund dieser Tatsache muss man sich keine Gedanken über unbeaufsichtigte Gegenstände und Dokumente machen. Sollte dies doch einmal der Fall sein, wird dringend geraten die Kreditkarte (z.B. bei Direktzahlung mit jener) nie aus den Augen zu lassen. Zuletzt sei empfohlen PIN und Karte stets getrennt aufzubewahren, wenn möglich die PIN auswendig zu lernen, um auch hier Missbrauch vorzubeugen. Sollte dennoch wider erwarten die Giro- oder Kreditkarten gestohlen worden sein, sollte umgehend die eigene Bank telefonisch kontaktiert werden, um die Karte zu sperren. Die meisten Kreditinstitute bieten bereits das konstenlose Zustellen einer neuen Karte binnen 24h ins Ausland an.

Weitere Informationen gibt es auf http://www.geldratgeber24.de/kreditkarte.