Immer öfter Extra-Gebühren bei Bezahlung mit Kreditkarte

03 Februar 2012

Bezahlen mit einer Kreditkarte ist, gerade im Online-Bereich beliebt, einfach und schnell. Schnell tippt man die Kreditkartendaten ein, und schon sind die neuen Schuhe gekauft oder die nächste Urlaubsreise gebucht. Darüber hinaus bietet das Bezahlen mit der Kreditkarte den Vorteil, dass je nach verwendeter Kreditkarte ein Versicherungsschutz besteht. Sollte beispielsweise der Reiseveranstalter pleite gehen, bei der man den Flug gebucht hat, ist es deutlich leichter, sein Geld zurückzubekommen, als wenn man beispielsweise über Einziehungsauftrag bezahlt hat. Dies ist in den letzten Monaten öfter vorgekommen.

Immer mehr Extra-Gebühren in letzter Zeit

Extra Gebühren beim Bezahlen mit KreditkarteAllerdings hat es sich in letzter Zeit gerade im Reisebereich eingebürgert, Extra-Gebühren zu verlangen. Bucht man beispielsweise einen Flug bei Ryanair, verrechnet die Fluglinie eine „Verwaltungsgebühr“ von 6 Euro pro Flug, die nur umgangen werden kann, wenn man mit einer Ryanair Prepaid Mastercard bezahlt. Auch Air Berlin will ab Februar 2012 eine Gebühr von 7 Euro pro Flugticket verrechnen. Aber nicht nur Billigflieger verwenden diese Taktik. Branchenriesen wie Lufthansa und TUI verlangen schon seit längerem eine Extragebühr für die Bezahlung mit Kreditkarte. Die Lufthansa verrechnet 8 Euro in Europa und 18 Euro bei Langstreckenflügen. TUI verlangt eine Gebühr in der Hӧhe von einem Prozent des gesamten Preises einer Reise. Auch die Fluglinie Air France-KLM macht nun mit. Innerhalb von Europ bezahlt man 7,50 Euro extra, wenn man mit Kreditkarte bezahlt, außerhalb von Europa sind es schon stolze 15 Euro pro Flug. Umgehen kann man diese Gebühren nur durch die Bezahlung per Bankeinzug oder mit EC Karte. Auch der Kreuzfahrtunternehmer AIDA verrechnet ab Jänner 2012 eine Gebühr von 1% des Gesamtpreises für die Bezahlung mit Kreditkarte.

Rechtlich einwandfrei

Leider sind die Firmen, die diese Gebühren einheben, im Recht, auch wenn keine alternative Mӧglichkeiten zur Bezahlung angeboten werden. Allerdings muss dem Kunden vor der Bezahlung klar und deutlich mitgeteilt werden, das für die Bezahlung mit Kreditkarte eine Extragebühr fällig ist, und wieviel diese je nach verwendeter Kreditkarte beträgt. So lohnt es sich als Verbraucher, das Kleingedruckte aufmerksam zu lesen, und nach Möglichkeit auf Zahlungsmӧglichkeiten auszuweichen, für die keine Extragebühren fälllig sind.